18.07.2017

Nach der dritten Runde im Helmut-Kohls-Turnier hat sich ein Führungstrio gebildet. Timo Küppers konnte bisher alle drei Partien gewinnen, so dass er einen halben Punkt vor dem niederländischen Duo Joris Kokje und Kevin Ngyuen liegt. Die Spannung zwischen diesen drei Spielern könnte auch relativ lang erhalten bleiben, da die direkten Duelle erst in Runde 7 bis 9 stattfinden.

Seit im Jahr 2015 das Helmut-Kohls-Turnier erstmals als internationales Jugendturnier ausgetragen wurde, gab es mit Lars Vereggen und Joris Gerlagh bereits zwei Turniersieger aus den Niederlanden. Diese Serie wollen Joris und Kevin sicherlich weiter ausbauen.

Mit einem Punkt Rückstand auf das Führungstrio beginnt das Verfolgerfeld mit Fabian Stemmler, René Borchert und Nicolai Kistrup, die allesamt bei 50% liegen.

Es folgen Janik Kruse, der nach seinem Auftaktsieg zweimal verloren hat und Lando Korten mit jeweils einem Punkt vor Tristan Niermann und Ali Elier.

Bei den bisher 15 gespielten Partien gab es 7 Weißsiege, 5 Schwarzsiege und nur 3 Remis. Möglicherweise liegt dies auch an der Regelung, dass im Helmut-Kohls-Turnier Remisvereinbarungen erst nach dem 30. Zug erlaubt sind.